Astronomie, Foto, Information, Kinder, Links

Planetarien – hier gibt es viel zusehen!

Leider gibt es noch ziemlich wenige Rückmeldungen zur #AstronomieZeit Ferienaufgabe in diesem Jahr. Ihr wisst, es geht darum Planetarien von innen und / oder außen zu fotografieren.

Von diesen haben wir bisher Fotos:

Aber da geht noch was, oder?

Abgesehen davon, dass schon die Gebäude und die Technik dadrin für viele sehr begeisternd sind, sind die Hauptgründe zum Besuch eines Planetariums natürlich die Veranstaltungen. In vielen Planetarien gibt es:

  • AstronomieShows
  • KinderShows
  • MusikShows
  • Hörspiele und Lesungen
  • Vorträge
  • Konzerte
  • Ausstellungen

Ich hab euch mal einige Beispiele herausgesucht, was es aktuell in verschiedenen Planetarien für AstroZwerge und die ganze Familie zu sehen gibt. Besonders beliebte Kindershows sind natürlich:

  • „Der kleine Tag“ nach dem Musical von Rolf Zuckowski
  • „Der Regenbogenfisch und seine Freunde“

Aber es gibt noch viel, viel mehr.

Das 2018 im Nachlass entdeckte Originalwerk von Otfried Preußler jetzt als 360-Grad-Rundum-Erlebnis im Planetarium Hamburg. Eine Weltpremiere, mit liebevoll animierten Bildwelten in Ganzkuppelformat, Surround-Sound und lehrreichem Exkurs über die Raumfahrt. Empfohlen ab 5 Jahren
Vier tapfere Abenteurer aus dem Land ohne Mondlicht machen sich auf die Suche nach einem Wunderding, um endlich den Nachthimmel zu erhellen. Nur mit vereinten Kräften, magischen Gegenständen und einem sprechenden Schweinchen schaffen sie es, allen Gefahren zu trotzen.

Denn es dreht sich nicht immer nur um Astronomie, … aber bei vielen Shows natürlich schon.

Es geht es auf rasante Weltraumreise! Der gutmütige hundeartige „Captain Schnuppe“ besucht mit seinem hyperintelligenten Raumschiff „Argo“ die Planeten unseres Sonnensystems. Begleitet wird er dabei von „Sergeant Tuk“, der die zwei, durch seine tollpatschige Art, immer wieder in Schwierigkeiten bringt
Sterne, Sternbilder und die Planeten unseres Sonnensystems: Unser Grundlagenprogramm ist speziell auf die Bedürfnisse von Kindern und Familien abgestimmt.
PlanetenSafari -von saukalt bis affenheiß- Begleitet unsere außerirdischen Reporter auf ihrer Safari kreuz und quer durch das ganze Sonnensystem.
Als Florian im Feriencamp die pfiffige Lara kennen lernt, entpuppen sich die scheinbar langweiligen Ferien als aufregendes Sternabenteuer! Lara und Florian entdecken gemeinsam die am nächtlichen Himmel sichtbaren Sternbilder und Planeten und beobachten sogar eine Mondfinsternis.
Endlich! Es ist so weit. Unser superschneller Raumkreuzer startet vom Weltraumbahnhof zur großen Planetentour. Mit Luna und Felix beginnt das Abenteuer Planeten. Viele Jahre wird die Reise dauern und an allen Planeten unseres Sonnensystems vorbeiführen. …
Eine eindrucksvolle Planetenreise für die ganze Familie: Im Garten vor dem Haus basteln zwei Kinder aus einem Pappkarton eine Weltraumrakete. Sie beschließen, mit der Rakete zur Sonne, dem Mond und den Planeten zu fliegen.
Der 12 jährige Zauberer Limbradur dringt nachts in das berühmte Albert Einstein Museum ein. Dort trifft er auf Alby, einen kleinen und kauzigen Roboter, der ihn mit den revolutionären Ideen Einsteins konfrontiert. Zusammen nehmen uns die beiden mit auf eine fantastische Entdeckungsreise durch Raum und Zeit.
Flappi ist eine kleine neugierige Fledermaus, die sich Gedanken über den Himmel macht. Da sie im Kreise ihrer Artgenossen keine Antworten findet, zieht sie hinaus in die Welt der Menschen.
In einer Sternwarte erfährt sie von Sternen, Sternbildern und dem Mond. Auf ihrer Reise durch die Nacht trifft sie Skybat, ein Fledertier vom Mond. Gemeinsam suchen sie nach einem neuen Sternbild: der Fledermaus!
Ein zauberhaftes Sternenmärchen mit vielen Fledermäusen und Sternbildern für Kinder ab ca. 4 Jahre.
Der kleine Stern ist auf dem Weg durch die Milchstraße. Er lernt die Besonderheiten anderer Sterne kennen und entdeckt, dass Sterne sich zu Sternhaufen und Galaxien zusammenfinden. Der kleine Stern begegnet den Planeten unseres Sonnensystems und erfährt, dass es manchmal etwas Besonderes sein kann, wenn man nicht besonders ist.

… und es gibt noch viele, viele mehr.

Schaut doch mal im Planetarium in eurer Nähe vorbei

Kennt ihr noch mehr? Schreibt uns, wo ihr schon alles gewesen seid.

Und, nicht das Foto für die Ferienaufgabe vergessen!!!


Nachtrag, 7.9.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.